Lasst uns Spaß haben... ein 400er als Ersatz Für den Rando

Beitrag vom 10.05.2020 14:50 in Abenteuer , 2020

Eigentlich stand letztes Wochenende der Rando Imperator von München nach Ferrara an.  Aber Corona lässt alles Kopf stehen und sämtliche Events wurden gecancelt.  Also beschlossen wir unseren eignen Rando zu fahren. (eigentlich War es Timo's kranke Idee!) :-) Gesagt getan, Satteltaschen gepackt, Wecker gestellt. Um kurz nach vier in der Nacht ging es los...Da war sie wieder die Frage: sind wir eigentlich total bekloppt? 

Trocken, aber bewölkt und recht mild ging es immer den Maintal Radweg entlang. Dank des bescheidenen Wetters war nicht zuviel los auf dem Radweg. Es ging durch Würzburg, weiter Richtung Schweinfurt. 

Unsere Pausen fielen kurz aus (hatte ja fast alles noch geschlossen)  aber ein Gelati und Café am Main war allemal drinnen. 
Hinter Schweinfurt ging es dann weg vom Radler und bergig Richtung Rhön. Und dann kam auch der Regen. Da dieser warm war,  störte es nicht zu sehr, ;-) Kalt war eigentlich nur die Abfahrt vom Kreuzberg nach Bad Brückenau. Mentaltraining! Kalt, Nass und Nebel und schon 18.00 und das Wissen noch 150km fahren zu müssen, die Hotels waren ja auch alle zu! 
Aber egal, irgendwie hatten wir Spaß,  immerhin hatten wir ja auch den 18. Hochzeitstag!  
So fuhren wir in die Dämmerung, Spot an und durchs Sinntal Richtung Maintal Radweg.  
Mittlerweile war es auch wieder trocken,  zumindest von oben und als dann die 400 Kilometermarke geknackt war, eine Ende in Sicht! Nur noch 60km!
Um kurz nach Mitternacht kamen wir wieder zu Hause an, müde,  aber glücklich das gemeinsam gemacht zu haben. F**k Corona wir lassen uns nicht unterkriegen! 
So ne Bikebacking Geschichte ist einfach ne tolle Sache, macht echt Spaß! 

Jetzt heißt es weiter abwarten,  was die Lockerungen so ergeben, wir sind optimistisch,  dass wir Anfang Juni endlich wieder die Berge sehen und erfahren dürfen....